11.09.2018

E-Wirtschaft sorgt sich um saubere Zukunft im Land

Mitte September findet im burgenländischen Seewinkel der fünfte Energie-Kongress, der wichtigste Branchenevent der österreichischen E-Wirtschaft, statt. Diese ?Convention? soll laut den Veranstaltern voller Innovationen sein und auch endlich Antworten im Bereich der zukünftigen Stromversorgung liefern.

Dezentralisierung, Digitalisierung und Dekarbonisierung werden am 19. und 20. September in der Vila Vita von Pamhagen die zentralen Themen beim E-Kongress sein. Mit diesen sperrigen Fachbegriffen tüfteln internationale und heimische Experten gemeinsam mit Politikern sowie Konzernbossen an der Zukunft der Energieversorgung und des Umweltschutzes. Mehr als 500 Teilnehmer haben dabei ein dichtes Programm zu absolvieren.

Tourismus- und Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig und Anne Gettinger als Leiterin der Convention Burgenland freuen sich über die erstmalige Austragung des Kongresses: ?Für zwei Tage sind die heimischen Experten der Energiebranche im Burgenland versammelt. Ich bin stolz, dass eine weitere nachhaltige Veranstaltung im Burgenland abgehalten wird.?

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die österreichische EU-Ratspräsidentschaft und deren zentrale Rolle bei der Endverhandlung des ?Clean Energy Package?. Die Bundesminister Köstinger und Hofer zeigen die Strategie auf.

<< zurück